Oberlidstraffung (Oberlidblepharoplastik)

Wenn die Lidhaut des Oberlides über den Augen herabhängt, spricht man vom sogenannten „Schlupflid“. Da die Augen auf diese Weise optisch verkleinert wirken und vor allem bei Frauen oft das Schminken erschweren, empfiehlt sich in diesen Fällen eine Oberlidstraffung.

Bei diesem Eingriff wird die überschüssige Haut dauerhaft entfernt und hinterlässt ein deutlich gestrafftes Lid und einen offeneren Blick. Der Schnitt verläuft entlang der Lidfalte und ist daher nach erfolgter Abheilung nahezu unsichtbar.

Die Dauer des äußerst komplikationsarmen Eingriffs beträgt etwa 30-40 Minuten, ein „kompletter“ Augenverband ist nicht notwendig. Das eingebrachte Nahtmaterial wird nach 5-7 Tagen entfernt. In vielen Fällen treten nach der Operation Blutergüsse und leichte Schwellungen im Bereich der Ober- und Unterlider auf, die nach etwa 7 bis 10 Tagen abklingen. Regelmäßiges Kühlen verkürzt meist deren Verweildauer und begünstigt zudem den Heilungsprozess.

Gern beraten wir Sie in einem unverbindlichen Gespräch zu den Möglichkeiten einer Oberlidstraffung in unserer Praxisklinik in Kassel. Vereinbaren Sie dazu telefonisch oder per E-Mail einen Termin.

Newsletter

Sprechzeiten

Kontakt