Oberschenkelstraffung

Straffe Beine drücken Sportlichkeit und Jugend aus. Als umso störender empfinden Frauen wie Männer herabhängende Haut an der Innenseite der Oberschenkel. Dieses Phänomen tritt im Laufe des natürlichen Alterungsprozesses auf, ist aber auch bei jüngeren Menschen eine unwillkommene Folgeerscheinung von starker Gewichtsreduktion oder erblich bedingter Bindegewebsschwäche. Wenn Sport oder Diäten keine Verbesserung bewirken, hilft meist nur eine plastisch-ästhetische Oberschenkelstraffung.

Durch die Entfernung von überschüssigem Haut-Fettgewebe an der Innenseite der Oberschenkel verhelfen wir Ihnen in unserer Praxisklinik für Plastische Chirurgie in Kassel dazu, sich wieder wohl mit Ihrem Körper zu fühlen. Das Tragen kurzer Hosen im Sommer, der Besuch des Schwimmbades oder der Sauna sind dann wieder zu genießen.

Gern beraten wir Sie in einem persönlichen Gespräch zu den Möglichkeiten einer Oberschenkelstraffung. Gleichzeitig haben Sie die Gelegenheit, Fragen rund um den Ablauf der Behandlung, die Nachsorge, Kosten, Risiken zu stellen. Wenn alle wichtigen Fakten besprochen wurden, vereinbaren wir gemeinsam mit Ihnen einen Operationstermin.

Ablauf der Oberschenkelstraffung

Der zur Straffung erforderliche Längsschnitt liegt an den Oberschenkelinnenseiten, beginnt oberhalb des Knies und endet in der Leiste. Je nach Ausprägung des erschlafften Gewebes ist eine L-förmige Fortsetzung des Schnittes in der Oberschenkelbeugefalte oder der Gesäßfalte notwendig. Der Schenkel wird daraufhin optimal geformt, die überschüssige Haut entfernt und die verbliebenen Wundränder vernäht. Da die Schnittführung unauffällig liegt, sind die Narben so später kaum zu sehen. Auf Wunsch führen wir eine Oberschenkelstraffung mit kombinierter Gesäßstraffung durch.

Die Dauer der Operation hängt ebenfalls vom Grad des Elastizitätsverlusts ab und beträgt etwa 1-3 Stunden in Vollnarkose. Zudem sollten Sie einen stationären Aufenthalt in der Diakonie Klinik Kassel für mindestens eine Nacht einplanen.

Direkt nach Beendigung des Eingriffs bekommen Sie eine speziell auf Sie abgestimmte Kompressionshose angelegt. Diese ist für etwa 3-4 Wochen Tag und Nacht zu tragen, um eine optimale Wundheilung und Anpassung des Gewebes an die Proportionen zu fördern.



Newsletter

Sprechzeiten

Kontakt