Fettabsaugung Po

In vielen Fällen entspricht die Verteilung des Fettgewebes am Gesäß nicht der gewünschten Form. Um diese zu erreichen, besteht die Möglichkeit, eine Fettabsaugung am Po durchführen zu lassen.

Zur Entfernung des überschüssigen Fettgewebes injizieren wir zuerst eine sterile Lösung in die Fettdepots. Das sogenannte „Tumeszenzverfahren“ lockert die Fettzellen auf. Dies ermöglicht im Anschluss eine vereinfachte und schonendere Absaugung. Sollte der Wunsch nach einer Umverteilung der Fettdepots am Gesäß bestehen, können Teile des entnommenen Fettgewebes an anderer Stelle im Sinne einer Eigenfetttransplantation (Lipofilling) injiziert werden.

Ablauf der Fettabsaugung am Po

Die Fettabsaugung erfolgt je nach abzusaugender Menge in örtlicher Betäubung, Dämmerschlaf oder unter Vollnarkose. Direkt nach der Operation wird eine spezielle Kompressionshose angelegt, die für die nächsten 6 Wochen durchgehend zu tragen ist, um das Gewebe an die Gesäßform anzupassen. In den ersten Tage nach der Operation sollte der Patient das Sitzen unbedingt vermeiden, da ansonsten das Endergebnis beeinträchtigt ist. Außerdem ist übermäßige Bewegung oder Anstrengung zu vermeiden.

Sie interessieren sich für eine Fettabsaugung am Po? Wir beraten Sie gern zu diesem Eingriff. Vereinbaren Sie dazu gern telefonisch oder per E-Mail einen Termin für ein persönliches und unverbindliches Beratungsgespräch.

Newsletter

Sprechzeiten

Kontakt