Was muss nach einer Fettabsaugung beachtet werden?

Eine Fettabsaugung („Liposuktion“) ist für viele Patienten die einzige Möglichkeit, Fettgewebe an bestimmten Körperstellen loszuwerden, das trotz Sport und Ernährungsumstellungen nicht abgebaut werden kann. Das narbensparende Verfahren, bei dem über kleine Einstiche die Absaugkanülen eingeführt werden, wird dabei jedoch sehr häufig in Bezug auf postoperative Risiken und Nachsorge unterschätzt.
Um ein komplikationsfreies und formschönes Ergebnis zu erreichen, sollten sich Patienten bezüglich des Heilungsverlaufs streng an die Vorgaben ihres Plastischen Chirurgen halten. Diese werden immer in einem Beratungsgespräch vor der Operation ausführlich besprochen.

Lassen Sie es langsam angehen!

Operationen stellen eine Belastung für den Körper dar; auch die Fettabsaugung bildet hier keine Ausnahme. Daher ist eine ausreichende Schonungszeit nach dem Eingriff sehr wichtig. Bis zum vollständigen Nachlassen der Narkosewirkung dürfen Patienten nicht Auto fahren, organisieren Sie daher rechtzeitig Ihre Abreise mit einer Begleitperson. Größere Eingriffe machen gegebenenfalls auch einen Klinikaufenthalt über Nacht erforderlich.
In den ersten Tagen nach der Operation kann übermäßige Bewegung negativen Einfluss auf Wundheilung, Narbenbildung und das spätere Ergebnis haben. Im schlimmsten Fall kommt es zu Nachblutungen, Dellen oder Entzündungen.
Je nach behandeltem Areal ergibt sich eine ungefähre Zeit der körperlichen Schonung von 1 bis 3 Wochen. Zur optimalen Formung der Körperkontur ist allerdings insgesamt 4-6 Wochen das Tragen spezieller Kompressionskleidung nötig. In dieser Zeit können die meisten alltäglichen Tätigkeiten bereits wieder ausgeführt werden. Auf Sport sollten Sie allerdings bis zum Ablegen der Kompressionskleidung verzichten.

Nachbehandlung mit Thromboseprophylaxe

In seltenen Fällen kann sich nach einer Fettabsaugung eine Thrombose bilden – also die Bildung eines Blutgerinnsels in den Adern. Die Folgen des verstopften Blutgefäßes reichen von Schmerzen bis hin zu ernsthaften gesundheitlichen Nachwirkungen. Um dies zu verhindern, bieten viele Chirurgen im Rahmen der Liposuktion eine Thromboseprophylaxe an: die vorsorgliche Behandlung mittels Antithrombose-Spritzen.

Rechtzeitig reagieren bei Unregelmäßigkeiten

Obwohl die Wunden nach einer Fettabsaugung nur sehr klein sind, können sich hier bei falscher Nachsorge schnell unschöne Narben bilden. Die Narbenpflege nimmt dabei einen wichtigen Teil der Nachbehandlung ein. Aber auch bei korrekter Pflege besteht immer ein minimales Risiko für Narbenbildungsstörungen. Treten Unregelmäßigkeiten auf, sollte daher umgehend der behandelnde Chirurg kontaktiert werden. Schlecht verheilende Narben lassen sich gegebenenfalls in einer weiteren Behandlung korrigieren.
Schwellungen und Blutergüsse sind in der Regel unbedenklich und bilden sich bereits nach kurzer Zeit wieder zurück.

Haben Sie weitere Fragen zum Ablauf der Nachsorge einer Fettabsaugung? Die Praxisklinik für Plastische Chirurgie Kassel hilft Ihnen gerne bei allen Fragen rund um die Liposuktion weiter. Vereinbaren Sie jetzt einen Termin zum unverbindlichen Beratungsgespräch!

Newsletter

Sprechzeiten

Kontakt