B-Lite® Brustimplantate – Leichtimplantate als Revolution in der chirurgischen Brustvergrößerung

Eine schön geformte und voluminöse Brust nimmt einen hohen Stellenwert für viele Frauen ein. Die operative Brustvergrößerung mit Silikonmplantaten dient dazu, von Natur aus kleinere oder asymmetrische Brüste sowohl in der Form als auch in der Größe den persönlichen Wünschen anzupassen. Bei erheblichem Volumenaufbau kann jedoch unter Umständen eine gewichtsbedingte Belastung auf Wirbelsäule und Bindegewebe ausgeübt werden. In diesen Fällen kann auf B-Lite® Implantate zurückgegriffen werden. Diese speziellen Leichtimplantate können eine starke Gewichtsbelastung und daraus folgende, mögliche Haltungsschäden erheblich reduzieren.

Was genau sind B-Lite® Implantate?

B-Lite® Brustimplantate sind wie herkömmliche Implantate aus Silikon gefertigt, weisen jedoch ein reduziertes Gewicht um bis zu 30% auf. Die Füllung der Leichtimplantate besteht aus einem speziellen, mit Luftkammern (Mikrosphären) gefüllten Kohäsivgel. Dadurch ergibt sich das deutlich geringere Gewicht bei gleicher Formstabilität.

Die B-Lite® Implantate werden seit dem Zusammenschluss des Entwicklers G&G Biotechnology mit dem deutschen Implantathersteller Polytech in Deutschland mit CE-Zertifizierung gefertigt.

Welcher Unterschied besteht zu herkömmlichen Silikonimplantaten?

Abgesehen von der geringeren Last für den Körper, deren Grund im Inneren des Leichtimplantats liegt, gibt es keinen weiteren Unterschied zwischen B-Lite® und gewöhnlichen Silikonimplantaten. Weder in der Form noch im Material der Außenhülle zeigt sich eine Differenz. Letztere weist ebenfalls eine angeraute Oberfläche auf, wie sie bei modernen Brustimplantaten heutzutage üblich ist. Hierdurch besteht ein vermindertes Risiko für eine Implantatrotation und Verhärtung der Bindegewebskapsel (Kapselfibrose) um das Implantat herum.

Auch der operative Einsatz der B-Lite® Implantate läuft ähnlich ab. Entscheidend für die gewählte OP-Technik ist aber weiterhin der vorliegende Befund der Patientin.

Welche Formen und Größen bietet B-Lite®?

Wie bereits erwähnt, liegt der einzige Unterschied zwischen B-Lite® und herkömmlichen Silikonimplantaten in dem geringeren Gewicht der Leichtimplantate. Daher besteht auch hier die Möglichkeit, zwischen runden und anatomischen (tropfenförmigen) Implantatformen zu wählen. Gleiches gilt für die Wahl des Implantatvolumens.

Besteht ein erhöhtes Risiko beim Einsatz der Leichtimplantate?

Keine Operation im Bereich der Plastischen Chirurgie verläuft ohne mögliche Risiken. Für eine Brustvergrößerung können das in seltenen Fällen eine Kapselfibrose, Nachblutungen, unschöne Narbenbildung oder ein Riss der Implantathülle durch Unfälle sein. Das Risiko eines Auslaufens der Füllung ist nicht gegeben, da sie inzwischen bei modernen Brustimplantaten aus formstabilem Gel besteht. Für B-Lite® Implantate bestehen exakt dieselben seltenen Risiken.

Welche Implantate sind „besser“?

In unserer Praxisklinik für Plastische Chirurgie Kassel verwenden wir sowohl herkömmliche Brustimplantate als auch die leichteren B-Lite® Implantate. Beide bieten dabei ihre Vorteile. So sind die B-Lite® Implantate durch ihre spezielle Herstellungsweise der Füllung leichter, aber auch deutlich teurer. Besonders bei Patientinnen mit dem Wunsch nach einer erheblichen Vergrößerung der Brust kann die Verwendung von Leichtimplantaten sinnvoll sein. Welches Implantat bei unseren Patientinnen zum Einsatz kommt, hängt vom Befund sowie dem eigenen Wunsch ab.

Gerne empfangen wir Sie zu einem persönlichen Beratungsgespräch, um Ihnen die Vorteile der B-Lite® Implantate näher zu erläutern. Kontaktieren Sie uns einfach telefonisch oder per E-Mail.

Newsletter

Sprechzeiten

Kontakt